Fragen

Hier probiere ich, oft gestellte Fragen zu beantworten

(Ich gebe hier nur meine Meinung zu den gestellten Fragen wieder. Die Antworten sind nicht allgemeingültig bzw. rechtlich oder wissenschaftlich belegt.)

"Wie funktioniert Akupunktur?"

-> Wissenschaftlich läßt sich hierfür keine Erklärung finden. Unter "Akupunktur" (finden Sie unter "Therapien") habe ich probiert, das Denken bzw. das Modell dieses Systems zu veranschaulichen. In Studien kann man am besten empirisch belegen, dass Akupunktur bei diversen Anliegen gute Erfolge erzielt.

"Warum werden die Behandlung mit Akupunktur von Kopfschmerzen, Rücken- , Schulter- und Knieschmerzen, als auch Tinnitus von der Schulmedizin anerkannt?"

-> Auf diesen Gebieten sind groß angelegte Studien betrieben worden, die den Erfolg von Akupunktur belegt haben.
Auf anderen Gebieten gab es solche Studien bislang nicht. Das heißt nicht, dass bei anderen Anliegen Akupunktur nicht erfolgreich wäre. Das heißt nur, dass die entsprechenden Studien noch ausstehen.
(schauen Sie sich auch die "WHO-Liste"an unter "Allgemeine Krankheitsbilder" zu finden unter "Anwendungsgebiete")

"Mit wie vielen Sitzungen muß ich rechnen?"

-> Jeder Mensch reagiert auf Akupunktur anders. Das heißt, dass es nicht vom Anliegen abhängt, wie oft man kommen sollte, sondern von der Reaktion des Einzelnen. Nach zwei, drei Sitzungen kann man anhand von der Veränderung, die bis dahin passiert ist, am ehesten eine Prognose über den weiteren Behandlungsverlauf geben.

"Kann ich auch zur Akupunktur kommen, wenn ich gar nicht krank bin?"

-> Ursprünglich war Akupunktur eine Maßnahme zur Vorbeugung von Krankheiten. Von daher ist es gar ratsam, zu kommen, ehe man krank wird. Was jedoch nicht heißt, dass man durch regelmäßige Akupunktur-Sitzungen nicht mehr in Disbalance geraten würde. Das es uns immer mal wieder passiert, krank zu werden, gehört zum Leben dazu. Es ist Ausdruck unseres Körpers, der dadurch aufzeigt, in welchem Zustand er sich befindet. Durch das Überwinden von Krankheiten entwickeln wir uns.
Ich habe viele Patienten, die regelmäßig in die Praxis kommen - unabhängig davon, ob ein aktuelles Anliegen vorliegt oder nicht.

"Warum übernimmt meine Krankenversicherung die anfallenden Kosten nicht?"

-> Dies ist politisch so gewollt. Gerne würden wir Heilpraktiker auch Akupunktur als Kassenleistung für Versicherte der GKV anbieten. Um das möglich werden zu lassen, müssen sich sehr viele Leute an Parteien und Bundestag wenden, um dort auf dieses Anliegen aufmerksam zu machen. Nur Gesetzesänderungen könnten Patienten, die in der GKV sind, entlasten, was die Abrechnung beim Heilpraktiker anbelangt.
Auf die Möglichkeit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker mache ich unter "Kosten" aufmerksam.

Gerne können auch Sie mir Fragen schicken, ich beantworte sie gerne, wenn es meine Zeit zulässt.